community-988898_640

Tumblr. Was ist das? Ein netter Mikroblog, ähnlich wie Twitter mit vielen bunten Bildern, verrückten Videos, alles sehr durcheinander. Es dauert, bis man wirklich etwas Brauchbares findet. Ein bisschen unübersichtlich ist das Ganze schon und ich habe das Gefühl, dass es so was wie eine Mischung aus Blog und Twitter ist und man kann es nicht sofort kommentieren. Beim ersten „Besuch“ der Plattform ist man von der Fülle sehr persönlichen und oft negativen Blogs überrascht. Der erste Gedanke: „Raus aus diesem tiefen Dschungel“.
Es gibt aber auch einige, von Netzworking vorgeschlagenen Tumblr-Blogs: Jugendbibliothek der Bücherhallen Hamburg – Hoeb4UThe Librarien . Die fand ich sehr gut. Vielleicht ist ein Tumblr-Blog ein Weg, besonders junge Leute anzusprechen. Wie Bibliotheken damit arbeiten können und braucht man unbedingt Tumblr???
Für mich privat ein klares nein. Ich fühle mich da unwohl. Und wenn es so ist, dann springe ich mal auf mein Fahrrad und radele zur nächster Station, Facebook, rüber.

bicycle-984318_640

Bilderquelle: pixabay 

Advertisements